landkreis-verden.de

Landkreis Verden

[Direkt zum Inhalt [Alt+2]] [Direkt zur Navigation [Alt+3]] [Direkt zur Infospalte [Alt+4]]

Content

Lebensmittelüberwachung

Allgemeine Informationen

LebensmittelüberwachungDie Lebensmittelüberwachung im Landkreis Verden
Die Überwachung von Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen soll die Verbraucher vor Gesundheitsgefährdungen und -schäden sowie vor wirtschaftlicher Übervorteilung durch Täuschung über die im Handel befindlichen Lebensmittel, Tabakerzeugnisse, kosmetischen Mittel und sonstigen Bedarfsgegenstände schützen.

Die Lebensmittelüberwachung hat auch darauf zu achten, dass die im Lebensmittel- und Bedarfsgegenständerecht geforderte sachgerechte Information der Verbraucher erfolgt. Darüber hinaus schützt sie den redlichen Gewerbetreibenden vor unlauteren Wettbewerb mit nicht verkehrsfähigen Erzeugnissen.

Verantwortlich für die Beschaffenheit der Lebensmittel- und Bedarfsgegenstände sind die Erzeuger, Hersteller und Importeure. Sie haben im Rahmen ihrer Sorgfaltspflicht dafür Sorge zu tragen, dass die Verbraucher stets einwandfreie Waren erhalten. Zugleich gilt diese Sorgfaltspflicht auf allen gewerbsmäßigen Handels- und Bearbeitungsstufen.

LebensmittelüberwachungDurchführung der Überwachung

1. Betriebskontrollen
Im Landkreis Verden ist der Fachdienst Veterinärdienst und Verbraucherschutz des Landkreises für die Kontrollen zuständig. Es sind etwa 1.000 überwachungspflichtige Betriebe (Bäckereien, Fleischereien usw.) im Landkreis ansässig. In unregelmäßigen Abständen werden Inspektionen von Betriebs- und Transporteinrichtungen von dafür ausgebildetem Personal (Lebensmittelkontrolleure und Tierärztinnen/Tierärzte) durchgeführt.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf die hygienischen Gesichtspunkte gelegt. Hier fordert u. a. die Lebensmittelhygiene-Verordnung von allen Lebensmittelbetrieben betriebseigene Maßnahmen und Kontrollen (Eigenkontrollmaßnahmen) zum Schutz der Gesundheit der Verbraucher. Diese Maßnahmen sind bei Betriebsüberprüfungen den Mitarbeiterinenn und Mitarbeitern der amtlichen Lebensmittelüberwachung nachzuweisen (Nachweis/Dokumentation).

Ziel der Lebensmittelüberwachung ist es festzustellen, ob die rechtlichen Vorschriften eingehalten werden und ob der Hersteller, der Händler oder der Inverkehrbringer seiner Sorgfaltspflicht genügt.

2. Probeentnahmen
Zur Überprüfung werden außerdem Stichproben (Planproben) entnommen und untersucht. Für die erforderlichen Probenuntersuchungen stehen den Lebensmittel-Überwachungsbehörden staatliche Untersuchungsämter als wissenschaftliche Einrichtungen des Landes zur Verfügung.

Die Probenauswahl orientiert sich am Warenkorb. Dabei werden Lebensmittel mit erhöhtem Risiko wie z. B. leicht verderbliche Waren stärker berücksichtigt. Neben den vorgeschriebenen Planproben werden außerdem Proben aus besonderem Anlass gezogen und untersucht. Hierzu zählen:

  • Beschwerdeproben: Proben, die Verbraucher im Rahmen einer Beschwerde bei der Überwachungsbehörde abgeben und Proben, die aufgrund dieser Verbraucherbeschwerde amtlich beim Hersteller oder im Handel entnommen werden.
  • Verdachtsproben: Proben, die aufgrund von Verdachtsmomenten oder Informationen anderer Behörden entnommen werden.
  • Nach- und Verfolgsproben: Proben, die aufgrund von auffälligen Untersuchungsbefunden, die einer weiteren Nachprüfung bedürfen, entnommen werden.
  • Ausgangsstoffproben: Proben, die zur Ermittlung von Ursachen oder Verantwortlichkeit entnommen werden, da es im Einzelfall erforderlich sein kann, Rohstoffe oder Zutaten einzeln zu untersuchen.

Maßnahmen bei Feststellung von Verstößen
Die Feststellung von Verstößen (hygienische Missstände etc.) kann für den Gewerbetreibenden erhebliche Konsequenzen haben. Neben Bußgeld- und Strafverfahren können Auflagen bis hin zu Betriebsschließungen verfügt werden.


Ansprechpartner/in
Landkreis Verden
Lindhooper Straße 67
27283 Verden (Aller)
Telefon: 04231 15-0
Telefax: 04231 15-603
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­land­kreis-ver­den.de
Di., Do. und Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Do. 14.00 - 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Bitte nutzen Sie vorrangig die Möglichkeit der Terminvereinbarung. 
Zurück

Info

Kurzmeldungen

  • Bekanntmachung

    Öffentliche Bekanntmachung der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung vom 27.07.2018 für die Errichtung von drei Windkraftanlagen in Kirchlinteln-Kreepen
    [weiterlesen...]

  • Vortrag: Wohnung barrierearm gestalten

    Senioren- und Pflegestützpunkt referiert am 27.09.2018 bei der Kassenärztlichen Vereinigung.
    [weiterlesen...]

  • Sperrung des Weserwehrs

    Wegen einer Brückenprüfung wird das Weserwehr bei Intschede am 24.09.2018 zeitweise gesperrt.
    [weiterlesen...]

  • Erreichbarkeit der Bauaufsichtsbehörde

    Die technische Bauaufsicht ist bis auf Weiteres mittwochs persönlich und telefonisch nicht erreichbar.
    [weiterlesen...]

  • Naturschutz

    Ausweisung eines Naturschutzgebietes in Achim und eines Landschaftsschutzgebietes in Dörverden
    [weiterlesen...]

  • Naturschutz

    Ausweisung von vier Natur- und Landschaftsschutzgebieten in Verden und Kirchlinteln geplant.
    [weiterlesen...]

  • Naturschutz

    Ausweisung eines Natur- und eines Landschaftsschutzgebietes in der Lehrdeniederung in Kirchlinteln.
    Auslegung der Verordnungsentwürfe bei der Gemeinde Kirchlinteln vom 06. Aug. bis 14. Sep 2018
    [weiterlesen...]

  • Linienbündel Verden-Süd: Fahrpläne ab 01.08.2018

    [weiterlesen...]

Termine