Inhaltsbereich

Aktuelles

26.01.2021

Kinder, Jugend und Familie

Café Kinderwagen geht online

Video-Chat-Angebot für Eltern von Kleinkindern

Café Kinderwagen

„Cafe Kinderwagen“, das Angebot für werdende Eltern sowie Eltern mit Kindern im Alter bis drei Jahren vor Ort in den Gemeinden, geht neue Wege. Da die regelmäßigen wöchentlichen Treffen wie auch die gemeinsamen Kinderwagen-Spaziergänge aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können, will man sich nun einmal die Woche zum Video-Chat treffen.

17.09.2020

Kinder, Jugend und Familie

Schulverweigerung: Pädagogik vor Strafe

Koordinierungsstelle Schulverweigerung arbeitet nach neuem Konzept

Die Koordinierungsstelle Schulverweigerung (v. l.): Sozialarbeiterin Hanne Vogt, Theresa Martens, Sozialarbeiterin im Anerkennungsjahr, Sozialarbeiterin Alexandra Meyer, Gruppenleiterin Insa Sanders und Pädagoge Markus Feder. (Foto: Landkreis Verden)

In Deutschland besteht Schulpflicht. Rund 250 Meldungen von Schulversäumnissen schulpflichtiger Schülerinnen und Schüler im Landkreis Verden erreichten im vergangenen Jahr die Koordinierungsstelle Schulverweigerung. Die Koordinierungsstelle, angesiedelt in der Abteilung Frühe Hilfen im Fachdienst Jugend und Familie des Landkreises, ist die zentrale Anlaufstelle, wenn Schüler unentschuldigt dem Unterricht fernbleiben.

08.06.2020

Kinder, Jugend und Familie

Fachberatungen bieten Unterstützung für Kitas

Fachberatungen der Frühen Hilfen sind wieder im direkten Kontakt

Die Fachberatungen der Frühen Hilfen bieten Unterstützung (von links): Ulrike Gläß, Lucie Hargesheimer (beide IMPULS), Denise Drewes (vorne, Fachberatung Sprache), Abteilungsleiterin Gabriele Kruse, Regina Mahnken und Frauke Stomberg (beide Allgemeine Kit

Die Fachberatungen der Frühen Hilfen im Fachdienst Jugend und Familie des Landkreises starten wieder mit der direkten Beratung von Kitas und Schulen. Die Allgemeine Fachberatung für Kindertageseinrichtungen, die Fachberatung Sprache wie auch die Fachberatung im Einzelfall IMPULS bieten den Kita-Fachkräften Unterstützung und Beratung vor Ort oder im Kreishaus.

23.04.2020

Kinder, Jugend und Familie

Familienhebammen auch in Corona-Zeiten erreichbar

Hilfe für Schwangere und frisch gewordene Eltern

Die Familienhebammen helfen jungen Familien, leichter in die Elternrolle hineinzufinden (von links): Birgit Ditzfeld, Elke Seemann, Dorothee Schlüter, Valentina Gross und Anke Siebert. (Foto: Landkreis Verden)

Die Familienhebammen der Frühen Hilfen im Fachdienst Jugend und Familie sind auch in den Zeiten des Corona-Geschehens für Schwangere, frisch gewordene Eltern und Familien mit Kindern erreichbar. Die Beratung und Betreuung durch die Familienhebammen finden zurzeit über Telefonate, videogestützte Gespräche und digitale Medien statt.

02.04.2020

Kinder, Jugend und Familie

Telefonische Beratung der Jugendberufshilfe

Pro-Aktiv-Center (PACE)

Vor dem Hintergrund des aktuellen Coronavirus-Geschehens bietet die Jugendberufshilfe im Pro-Aktiv-Center des Landkreises Verden bis auf weiteres keine persönlichen Sprechzeiten und auch keine offene Sprechstunde vor Ort an. Jugendliche können aber für eine Beratung oder ein Gespräch telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit der Beratungsstelle aufnehmen.

02.04.2020

Kinder, Jugend und Familie

Spiel und Spaß für zu Hause in Corona-Zeiten

Café Kinderwagen unterstützt Eltern mit Spiele-Newsletter

Newsletter des Café Kinderwagen

Normalerweise öffnen sich regelmäßig einmal die Woche an acht Standorten im Landkreis die Türen des Café Kinderwagen. Die Cafés bieten werdenden Eltern sowie Eltern mit Kindern im Alter bis drei Jahren die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern und zum gemeinsamen Spielen. Durch das Coronavirus-Geschehen können die Treffen zurzeit nicht stattfinden. Als Alternative bietet ein neuer Spiele-Newsletter des Café Kinderwagen Eltern und Kindern Spaß und Abwechslung für den Alltag zu Hause.

27.03.2020

Kinder, Jugend und Familie

Umgangskontakte der Eltern in Coronazeiten

Fachdienst Jugend und Familie gibt Hinweise

Jugend und Familie

Wie können getrennt lebende Eltern in Zeiten der Corona-Pandemie und mit Blick auf die Osterferien den Umgang mit den Kindern regeln? Sind Umgangskontakte sinnvoll oder sollten sie besser nicht durchgeführt werden? Diese und andere Fragen erreichen in diesen Tagen die Sozialen Dienste im Fachdienst Jugend und Familie des Landkreises Verden.

zurück